Die Hornhaut ist die äußere, glasartige Begrenzung unseres Auges. Auf Ihr wird die Kontaktlinse getragen.

 

Sie bricht mit den anderen brechenden Medien (Linse, Glaskörper, Kammerwasser) die einfallenden Lichtstrahlen so, dass auf der Netzhaut ein Bild entsteht.

 

Wir bieten in unserer Praxis eine Untersuchungsmöglichkeit an, mit der die Hornhaut genau vermessen werden kann, "die Hornhauttopographie".

Die moderne, computergestützte Methode der Hornhauttopographie vermittelt uns eine sehr exakte Höhenkarte Ihrer Hornhaut. Sie können sich das wie eine Oberflächenlandkarte der Erde vorstellen.

 

Hierdurch wissen wir an welchen Stellen Ihre Hornhaut in was für einen Umfang gekrümmt ist. Zum einen hat sie von Natur aus unterschiedliche Krummungsradien und zum anderen können Narben oder winzige Oberflächenunregelmäßigkeiten vorherschen.

Mit Hilfe der detaillierten Kenntnisse über die Oberflächenbeschaffenheit Ihrer Hornhaut können wir Ihnen mit sehr hoher Präzision und somit mit sehr gutem Erfolg Ihre Kontaktlinsen anpassen.

Somit können lästige Fremdkörpergefühle, starkes Verrutschen der Linsen und andere Unannähmlichkeiten verringert werden.

 

Verwendet wird diese Methode auch zur Vorbereitung und Erfolgskontrolle bei einer Hornhaut - OP mit Laser zur Korrektur Ihrer Fehlsichtigkeit und anderem.